ART13_Cover
Kaufen<< Blättern >>

13/10  integer
Einband aus beschichtetem Molton,
88 Seiten

Layout:
Alexandra Breitenstein & Anika Rudolph


+++

Auszug aus dem Editorial

Warum integer?
integer hat die Meinung auf seiner Seite. Dringend wird er gesucht: Ein durch und durch integerer Charakter! integer schleicht sich in Sonntagsreden. Wird benickt. Steht im Raum. Freundlich. Still.

Alles nur Fassade. Denn integer fordert. Den geraden Weg. Absolut. Das unbe-fleckte Leben.
Es überfordert die Subjekte des ökonomischen Spiels. Bürger, Künstler, Ange-stellte. Jeweils partioniert in privat und öffentlich. Arbeiter hinter dem Komma. Nie hundert Prozent bei der Sache. Gebrochene.

Doch integer lässt nur ganze Zahlen gelten. integer will Recht schaffen. Immer und überall. Und so legt es den Finger in die Wunde: Wer trägt hier eigentlich die Verantwortung?

Auf der anderen Seite: Die Nummern ohne Konto. Funktionslos. Antastbare ver-weigern die Berührung: formen den Körper zum Sperrgebiet. Fass mich nicht an! Finger weg! Familie und Tradition als Schutzschild: integer sein, Sinn retten – eine Frage der Ehre.

Die reine Weste behalten. Den geraden Weg gehen. Unverletzt. Psychologen mel-den sich: Der Dreck gehört dazu!
Wie passt das zusammen? Ja, aber … und trotzdem sauber. Bleib anständig als kleinster Nenner.

integer fühlt sich alt. Verbraucht. Will, was nicht zu schaffen ist. Eine Schimäre. Geistert herum, raunt von der makellosen Existenz.

Und wird doch noch gebraucht. Zum Ausgleich? Ein Objekt der Sehnsucht, das sich für Momente realisiert. 

Inhaltsverzeichnis

Judy Ross / Aleesa Cohene
One week later
Ein Dialog

Nora B. Hagen
Das Vogelhaus
Prosa

Rolf Stolz
Moskau
Lyrik

Sebastian Fritzsch
Die Liebenden
Fotoserie

Philipp Hölzing
Der Bürger Sokrates
Essay

Jan Erik Parlow
Hygienekontrolle
Grafik

Alexandra Breitenstein*
Bleib immer ehrlich
Gestaltete Seite

Kersten Flenter
Wir, die wir wissen, wie es geht
Prosa

Thorsten Marquardt
Ohne Titel
Fotoserie

Dennis Hölzer
Integer statt Sonnenschein
Essay

Ferenc Jádi
Authentisch. Ein Gespräch hinter das Offensichtliche
Interview

Therese Wildfang
Duchamp - Out of the box
Spekulation

Sete Berg / Jens Lorenzen
Soll ich meine Bilder nicht verkaufen?
Interview

Ruud van Weerdenburg
Zurück in die Sonne
Prosa

Katja Windau
Fan
Foto und Interview

Christian Bernhardt
Mit wem wir fuhren
Prosa

Tina Dunkel
Wege aus der Abstraktion
Gestaltete Seite

Frank Henseleit
Das Perlboot
Prosa

Albert Kamps / Wendelin Bottländer
Moralisch einwandfreie Rehe
Foto und Satire